Foto: Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Masturbation | Homosexualität (Männer) | Sexualpraktik | Sexuelles Hilfsmittel | Analverkehr

o.T.

Ansicht Drucken
Dildo

Objektdaten

InventarnummerDHMD 2019/408
Datierung2013 - 2018
Konvolut Projekt "Dinge und Sexualität"
MaterialKunststoff (Silikon)
Technikgefärbt, gegossen, geklebt
Länge18,5 cm
Durchmesser (D)7,5 cm (Standfuß)
Breite11 cm

Beteiligte

Herstellung unbekannt

Objektbeschreibung

Braun-violetter Dildo (ursprünglich schwarz?) mit kreisrundem, angeklebtem Standfuß. Form phallisch und leicht schräg nach oben weisend, Oberfläche strukturiert. Die Form imitiert einen erigierten Penis mit modellierter Eichel und Hoden.

Zusatzinformationen

Dieser Dildo wurde vom Vorbesitzer gekauft um seine sexuellen Erfahrungen zu erweitern und Analsex zu trainieren. Dazu hat er den Dildo in der Dusche an die Wand oder auf den Boden geklebt und anal eingeführt. Der Vorbesitzer begreift sich als „Top“, d.h. als jemand, der andere Männer anal penetriert, und trifft sich entsprechend mit Sexualpartnern, die die Rolle des „bottoms“ einnehmen. Mit dem Dildo wollte er selbst das „bottom“-Sein üben sowie seinen Anus weiten und trainieren. Der Dildo wurde in erster Linie allein während der Masturbation genutzt, einmal auch zusammen mit einem Sexualpartner. Dies sei jedoch eher ein Ausprobieren als eine Bereicherung gewesen. Der Dildo wurde in einem auf schwule Männer spezialisierten Sexshop in Berlin gekauft, wo er in einer "Grabbelbox" lag.



Letzte Aktualisierung: 01.12.2021 Permalink: http://sammlung.dhmd.digital/object/1421dd55-4f5e-46db-9136-040572f58e5b