Foto: Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Mitochondrien | Gläserne Zelle | Gläserne Figuren

Mitochondrien der "Gläsernen Zelle"

Ansicht Drucken
Anatomisches Modell / Zelle / Mitochondrien (3 Stck)

Objektdaten

InventarnummerDHMD 2003/592
Datierungum 1980
Konvolut Sammlung Gläserne Figuren
MaterialKunststoff
Durchmesser (D)3,5 cm (kleinstes), 3,5 cm (größtes)
Länge16 cm, 8 cm

Beteiligte

Deutsches Hygiene-Museum / Lehrmittelproduktion
Deutschland, Dresden
Deutsche Demokratische Republik (DDR)

Objektbeschreibung

Teilmodell der "Gläsenen Zelle", eine undifferenzierte Zelle des tierischen Organismus in der Vergrößerung von 40.000 : 1. Drei stäbchenförmige Mitochondrien. Ein ganzes, ein im unteren Drittel angeschnittenes kleineres und ein längs halbiertes mit der einer dazugehörenden Hälfte. Die Außenseite ist grau, innen eine einfache dunkelbraune mäanderförmige Struktur.

Zusatzinformationen

Dieses Modell gehörte eigentlich zur "Gläsernen Zelle" (Maßstab 40.000:1). Die "Gläserne Zelle", eine Neuentwicklung der 1980er Jahre, sollte in der Tradition der "Gläsernen Figuren" laut Verkaufskatalog "Einblick in den elektronenmikroskopischen Aufbau der kleinsten, zum selbständigen Leben fähigen Einheit aller Lebewesen" gewähren. Sie war in zwei Ausführungen erhältlich: im Maßstab 100.000:1 und im Maßstab 40.000:1.



Letzte Aktualisierung: 21.09.2021 Permalink: http://sammlung.dhmd.digital/object/7f91ff19-19d0-473f-b5f4-b1c990a94aa1