Foto: Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Sehhilfe | Augenoptiker

Einsatzhilfe für Kontaktlinse

Kontaktlinseneinsatzhilfe

Objektdaten

InventarnummerDHMD 1998/1014
Datierungum 1975
Konvolut Projekt „Anthropofakte Schnittstelle Mensch“
MaterialKunststoff, Metall, Gummi, Glas
Objektmaß (HxBxT)1,7 x 3,8 x 10 cm (liegend)
Gewicht13,4 g

Beteiligte

Hersteller (Taschenlampe) VEB Elektrotechnische Fabrik Sonneberg
Augenoptiker Sigfried Hensel
Deutsche Demokratische Republik

Objektbeschreibung

Ein hellblaues Kunststoffgehäuse mit weißem Oberteil und waffelartig strukturierter Wandung dient der Aufnahme einer Batterie. Auf der Glühbirne ist der schwarzer Aufsatz befestigt, der zur Aufnahme der Linse dient. Mit dem zweiten Saugaufsatz kann die Linse wieder entfernt werden. Bei dieser Konstruktion handelt es sich um den Umbau einer handelsüblichen Taschenlampe.

Zusatzinformationen

Diese Einsatzhilfe entwickelte ein Optiker für einen seiner Kunden, um ihm so das Legen der Linsen auf die Augen zu erleichtern. Anfänger tun sich oft schwer mit dem Einsetzen von Kontaktlinsen. Vielen Menschen ist der Gedanke, sich an das Auge zu greifen, unangenehm. Neben dieser Einsatzhilfe befinden sich im Bestand des Deutschen Hygiene-Museums auch die dazugehörigen Kontaktlinsen (DHMD 1998/1013) sowie vier Briefe, die der Augenoptiker im Zusammenhang mit der Lieferung und Handhabung der Kontaktlinsen an diesen Kunden schrieb. (DHMD 1998/1016, DHMD 1998/1017, DHMD 1998/1018, DHMD 1998/1019).



Letzte Aktualisierung: 31.03.2021 Permalink: http://sammlung.dhmd.digital/object/86562105-ae01-43e8-8658-264b00c6319c