Foto: Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Arterie | Notverband | Arbeitsunfall | Anatomisches Panoptikum | Verletzung | Erste Hilfe

Anatomisches Modell, "Arm eines Arbeiters, dem die Hand durch eine Kreissäge fast ganz abgesägt wurde. Anwendung es Professor Esmarch´schen Hosenträgers [...] zum Abschnüren des Blutes."

Ansicht Drucken
Fotografie

Objektdaten

InventarnummerDHMD 2012/616.5
Datierung1890 - 1910
Serie / ReiheBild 5 / Wachsmodelle aus der Werkstatt Rudolf Pohl, Dresden-Leutewitz / Fotoalbum Bd.2 (279 Motive)
Konvolut Sammlung Anatomisches Panoptikum
Technikgeklebt
MaterialFotopapier
Bildmaß (HxB)9,5 x 14,6 cm

Beteiligte

Herstellung Rudolf Pohl (1852 - 1926)
Deutschland, Dresden

Objektbeschreibung

Modell auf Grundbrett mit Seitenwand. Ein rechter Arm ragt aus der linken Seitenwand. um den Arm ist ein hochgekrempelter Hemdenarm in Stoff zitiert.Die blutige Hand ist fast durchtrennt und klappt nach unten. Die Handinnenfläche zeigt zum Betrachter der Aufnahme. Diese "Erste Hilfe"-Darstellung konzentriert sich auf die ersten Maßnahmen solch einer Verletzung. Ein Helfter schnürt mit einem Gurt die Oberarmarterie ab, um den Blutfluss zu stoppen. Eine Hand des Helfers ragt ebenfalls aus der Seitenwand. Von einem zweiten Helfer ist nur eine rechte Hand zu sehen. Sie halten den Arm in Position. Die jeweiligen Enden der einzelnen Modelle sind mit Stoff eingefasst. Originaltitel / Bezeichnungen nach Katalog Pohl.


Letzte Aktualisierung: 17.12.2013 Permalink: https://sammlung.dhmd.digital/object/9591553a-bc64-4775-b317-76f44cc9ba50