Foto: Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Zweiter Weltkrieg | ABC-Waffe | Chemische Waffe | Kampfstoff (chemisch) | Senfgas | Luftschutz | Arzneimittel | Desinfektion | Hautschädigung

"HAUTENTGIFTUNGSSALBE"

Ansicht Drucken
Arzneimittel in Handelsverpackung, 42 Flaschen

Objektdaten

InventarnummerDHMD 1994/473
Datierung1944.04.14
MaterialPapier : Glas, Kork, Pappe
Durchmesser (D)5,4 cm (Flasche)
Höhe10 cm
Objektmaß (HxBxT)22 x 31 x 31 cm (Karton)
Sprachedeutsch

Beteiligte

KLEINOL GmbH
Deutschland, Berlin-Neukölln
Deutsches Reich

Objektbeschreibung

Karton mit 42 braunen Standflaschen. Diese sind mittels Korkstopfen verschlossen und mit schwarz beschrifteter Banderole versehen. Am Flaschenhals ein Aufkleber mit roter Beschriftung: Unbedingt lichtgeschützt aufbewahren!. Der Karton ist gleichzeitig der Versandkarton und mit entsprechenden Aufklebern bestückt.

Zusatzinformationen

Die Hautentgiftungssalbe ist ein "Entgiftungsmittel für die Haut bei Kampfstoffvergiftung" (u.a. ist die Phosphoreinwirkung benannt). Aber auch als Wundwaschwasser, zur Hände- und Instrumentendesinfektion bzw. bei Insektenstichen ist die Anwendung möglich. (siehe Etikett)



Letzte Aktualisierung: 28.03.2022 Permalink: https://sammlung.dhmd.digital/object/ba869341-96b6-4b4e-8bbc-dd750e774e73