Foto: Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Werbung | Massagegerät

Anzeige "Dieser kleine Bub wurde ein Opfer der Unvernunft"

Ansicht Drucken
Druckwerk / Blatt / Anzeige für Massagegerät

Objektdaten

InventarnummerDHMD 2018/139
Datierung1927
Konvolut Projekt "Dinge und Sexualität"
Technikbedruckt
MaterialPapier
Blattmaß (HxB)31,5 x 23,7 cm
Bildmaß (HxB)29 x 21,5 cm
Sprachedeutsch

Beteiligte

Auftraggeber/in Fabrik orthopädischer Apparate L. M. Bagisnki G.m.b.H.
Deutsches Reich
Verlag + Druck August Scherl GmbH (Berlin)
Deutschland, Berlin
Deutsches Reich

https://d-nb.info/gnd/253261-X
Grafik Emerich Huber

Objektbeschreibung

Beidseitig bedruckte Seite der Zeitschrift "Die Woche". Wohl handelt es sich um die Rückseite der Umschlagseite mit der ganzseitigen Werbung für den Punkt-Roller. Neben schwarzer Beschriftung ist ein blonder, blauäugiger und unbekleideter Knabe abgebildet. In den Händen ein Spielzeugelefent und ein Badehandtuch. Dem Text ist zu entnehmen, daß dieser Knabe infolge verstopfter Hautporen erstickte. Bei dem Bild schräg darunter ist eine junge Frau bei der Anwendung des Punktrollers. Darüber der Aufruf: "Beugen Sie vor! Reinigen und öffnen Sie Ihre Poren durch den Punkt-Roller"! Der "Punkt-Roller" ist der beste Porenöffner". Die Schutzmarke "Punkt auf der Stirn", der Hersteller und die Handelseinrichtungen werden am unteren Rand gezeigt bzw. benannt. Die Anzeige ist hellrot gerahmt. Umseitig, unter der Überschrift "Scherls Reiseführer" eine Auflistung von Hotels in verschiedenen Orten und Ländern.


Letzte Aktualisierung: 15.09.2021 Permalink: https://sammlung.dhmd.digital/object/bf08699d-1753-487b-9a22-b98fd9fbe637